Sind Kanadier zu empfindlich?

Ein bizarrer Streit sorgt derzeit im kanadischen Vancouver für Aufsehen. Dort hat ein Kellner Beschwerde beim Gerichtshof für Menschenrechte von British Columbia gegen seinen früheren Arbeitgeber eingereicht, berichtet der Sender CBC. Grund ist seine Entlassung vor anderthalb Jahren, die mit seinem aggressiven Umgang mit Kollegen begründet wurde. Doch Kellner Guillaume Rey vertritt die Ansicht, seine Kollegen hätten seine "direkte, ehrliche und professionelle" französische Art missverstanden.

Während die Restaurant-Gäste den Kellner als "sehr freundlich und professionell" erlebten, war er zumindest bei einem Teil der Belegschaft gefürchtet, vor allem dann, wenn er die Schichtleitung inne und damit auch die Aufsicht über die Kollegen hatte. Tatsächlich ist nicht ausgeschlossen, dass die Situation am Ende auch Unterschieden in der Mentalität geschuldet ist. Mainguys Urteil ist denn auch ziemlich eindeutig: "Die meisten französischsprachigen Menschen aus Europa neigen dazu, sehr direkt zu sein." Für manche zarte kanadische Seele offenbar zu direkt.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de