Zwei Tage soll das Wetter noch anhalten.

Bis zu 22 Grad soll es am Mittwoch in Deutschland werden – und das Mitte Oktober. Auch in unseren Nachbarländern stiegen die Temperaturen in den letzten Tagen auf bis zu 25 Grad. Grund dafür ist ausgerechnet ein Hurrikan. „Ophelia“ drückt Warumluft nach Deutschland – uns sorgt für einen roten Himmel und eine glühende Sonne.

Wetterprognose für Mittwoch, 18.10., 14 Uhr.

Ein Ausläufer des Sturms treibt Sand aus der Sahara und Staub von den Waldbränden in Spanien und Portugal nach Deutschland. „An den Partikeln wird der Blaulichtanteil gestreut. Der übrig bleibende Rotlichtanteil lässt die Sonne so intensiv rot erscheinen“, erklärt DWD-Meteorologe Adrian Leyser.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf Instagram und Twitter posteten User ihre spektakulären Aufnahmen aus Deutschland.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Licht ist vor allem morgens und abends zu beobachten, wenn die Sonne flach steht und die Strahlen länger durch die Luftschichten wandern.

Wer kann, sollte das sonnige und warme Wetter in den nächsten ein, zwei Tagen genießen. Danach ist Schluss mit dem goldenem Oktober. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet einen Temperatursturz um bis zu zehn Grad, Wolken und Regen. Dazu weht ein kräftiger Wind.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de