Die Erfolgsserie funktioniert auch ohne Kevin Spacey!

Nach 19 Sekunden ist klar: Claire ist Boss! Nur so lange dauert die Kamerafahrt durch die Gänge des Weißen Hauses bis ins Oval Office. Mit großem Schwung dreht sich dann Claire Underwood in die Kamera, erhebt sich aus ihrem schweren Ledersessel und stellt in blauem Kostüm klar: "Wir fangen gerade erst an!"

Der neue "House of Cards"-Trailer ist das erste Lebenszeichen zur sechsten und letzten Staffel der Netflix-Erfolgsserie. Und die kommt mit einem großem Novum daher: Es ist die erste Staffel ohne den bisherigen Bösewicht, Präsidenten und Hauptdarsteller Frank Underwood – gespielt von Kevin Spacey.

Der flog aus der Serie, als er im Herbst vergangenen Jahres in mehreren Fällen der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde. Schon damals kündigte der Streamingdienst Netflix an, dass statt Spacey künftig seine TV-Ehefrau Robin Wright die Hauptrolle der Serie übernehmen werde.

"House of Cards" war die erste eigens von Netflix produzierte und verbreitete Serie – und nach viereinhalb Jahren zugleich die dort am längsten laufende.

Quelle: Noizz.de