Der Anlass: Ein Vorwurf wegen sexueller Belästigung.

„The House Of Cards“-Star Kevin Spacey soll seinen Schauspielkollegen Anthony Rapp vor 32 Jahren sexuell belästigt haben. Damals war Rapp erst 14, Spacey bereits 26. Das sagte Rapp jetzt in einem Interview mit BuzzFeed.

Die Reaktion von Spacey macht die Leute wütend: Auf Twitter entschuldigte sich der Oscar-Gewinner, behauptete aber, er könne sich an nichts erinnern, weil er betrunken war. Dann wechselte er – im selben Tweet – das Thema: Er wolle die Gelegenheit nutzen, sich als schwul zu outen.

Das Argument, er sei betrunken gewesen und könne sich nicht an das Vergehen erinnern, störte die User dabei genauso, wie der schnelle Verweis auf seine Homosexualität – als ob das Eine und das Andere eine Entschuldigung wäre.

Der Hashtag #MeToo, unter dem Frauen ihre Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung gerade in Hollywood und der Modelbranche teilen, habe Rapp dazu ermutigt, sein eigenes traumatisches Erlebnis mit dem „House Of Cards“-Star öffentlich zu machen.

Quelle: bild.de