Bisher hatte es keine öffentliche Zeremonie oder Würdigung gegeben.

Für den kürzlich gestorbenen Stardesigner Karl Lagerfeld soll es am 20. Juni in Paris eine Hommage geben. Die Veranstaltung sei im Grand Palais in der Nähe der Prachtstraße Champs-Élysées geplant. Das teilte das Modehaus Chanel am Dienstag in Hamburg auf Anfrage mit und bestätigte damit Informationen des Branchendienstes "WWD".

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lagerfelds Nachfolgerin bei Chanel, Virginie Viard, hatte unter der Kuppel des Grand Palais erst unlängst die Show zur ersten Kollektion nach dem Tod Lagerfelds präsentiert. Der gebürtige Hamburger hatte jahrzehntelang als Kreativdirektor von Chanel gewirkt.

Über Lagerfelds Alter war immer wieder gerätselt worden. Er kam als Sohn eines Dosenmilch-Fabrikanten zur Welt – nach eigenen Angaben im September 1935, womit er 83 Jahre alt geworden wäre. Als Geburtsjahre kursieren aber auch 1933 und 1938.

>> 1. Kollektion nach Lagerfelds Tod: Virginie Viard führt Chanel in neues Zeitalter

>> Karl Lagerfelds letzte Kollektion bringt Models zum Weinen

Quelle: Noizz.de