Der Musiker The Weeknd will deshalb nicht mehr mit dem Modekonzern zusammenarbeiten.

"Der coolste Affe im Dschungel" steht in großen, weißen Lettern auf dem Hoodie eines dunkelhäutigen Jungen. Er modelt für die schwedische Mode-Kette H&M, die damit einen gigantischen Shitstorm im Netz auslöste. Mittlerweile ist das Bild von der Homepage des Unternehmens verschwunden. Doch die Kritik reißt trotz Entschuldigungen nicht ab.

Der kanadische Musiker The Weeknd will künftig nicht mehr mit H&M arbeiten

"Wir glauben bei allem, was wir machen, an Vielfalt und Inklusion und werden all unsere internen Strategien überprüfen, um künftig Probleme zu verhindern", hieß es in einem Statement, aus dem mehrere Medien zitieren.

Dem kanadischen Musiker The Weeknd ist die Entschuldigung offensichtlich herzlich egal: Er will die Zusammenarbeit mit H&M wegen des Werbefotos beenden. "Ich war an diesem Morgen geschockt und beschämt von diesem Foto. Ich bin zutiefst beleidigt und werde nicht mehr mit H&M zusammenarbeiten", schrieb der Sänger mit äthiopischen Wurzeln auf Twitter. The Weeknd, der eigentlich Abel Tesfaye heißt, hatte bei H&M seine eigenen Kollektionen herausgebracht und für die Kette gemodelt. Wir finden: Korrekter Move!

Quelle: Noizz.de