Später postete sie ein Bild von der Bisswunde.

Sie hat 45.000 Follower auf Instagram. Influencerin Katarina Zarutskie aus Miami möchte genau deshalb ihren Followern immer die besten Pics bieten. Dafür ist sie jetzt sogar mit Ammenhaien geschwommen. Dass einer davon sie beißen würde, damit hatte sie nicht gerechnet ...

Das Kuriose: Die komplette Attacke wurde fotografisch festgehalten. Sowohl der Biss als auch der Moment, in dem Katarina (@katarinazarutskie) ihren Arm nach oben streckte, damit kein Blut mehr ins Wasser tropft. So hat sie sich nämlich vor noch mehr Angriffen der anderen Haie geschützt.

Dem BBC sagte sie, dass das generell nicht gefährlich sei. Von ihrer Zeit als Surferin weiß sie, dass diese Haie einem eigentlich nichts tun. Sie habe bereits Menschen mit ihnen schwimmen gesehen.

Hier streckt sie ihren Arm nach oben, damit kein Blut ins Wasser tropft Foto: Katarina Zarutskie / Instagram

Auch wenn Katarina den Angriff gut überstanden hat: Sie musste im Krankenhaus mit Antibiotika gegen Infektionen behandelt werden und es bleibt eine Narbe.

Den Hai-Biss teilte sie auf Instagram (@katarinazarutskie) Foto: Katarina Zarutskie / Instagram

Quelle: Noizz.de