Netflix weigerte sich, „Lösegeld“ zu zahlen

Ein Hacker hat am Wochenende zehn bisher noch nicht gesendete Folgen der Netflix-Serie „Orange Is the New Black“ (OITNB) im Internet veröffentlicht. Der US-amerikanische Streamingdienst habe eine Geldforderung des Hackers ignoriert, berichtete die „New York Times“ am Sonntag.

Laut „FAZ“ bekannte sich der Hacker auf der Plattform „Pastebin“ mit einem Schreiben zu dem Leak: „Es hätte nicht so weit kommen müssen, Netflix. Ihr verliert jetzt viel mehr, als ihr uns hättet zahlen müssen.“ Wie viel Geld der Hacker haben wollte, ist nicht bekannt.

Bei den Folgen handelt es sich um zehn der insgesamt 13 Episoden der fünften Staffel von OITNB, die am 9. Juni 2017 in Deutschland und den USA veröffentlicht werden soll.

Auf Twitter veröffentlichte der Hacker unter dem Synonym „thedarkoverlord“ eine Drohung, noch weitere Sendungen von Sendern wie FOX oder ABC zu leaken.

Quelle: Noizz.de; dpa;