Am 21. Februar 2020 kommt die legendäre Klimaaktivistin erneut nach Deutschland. Wie jeden Freitag seit über einem Jahr wird sie auch an diesem für mehr Bewusstsein und Handlungen im Bezug auf die Klimakrise demonstrieren.

New York, Davos, Hamburg: Greta Thunberg wird am 21. Februar nach Deutschland kommen und in der Hansestadt kurz vor der Bürgerschaftswahl an der Fridays-for-Future-Demonstration teilnehmen. "Der Besuch von Greta Thunberg zeigt, dass Fridays for Future sich genauso wenig wie die Klimakrise an Landesgrenzen hält und Hamburg an dem Tag im Fokus der europäischen Aufmerksamkeit stehen wird", sagte Mitorganisator Arnaud Boehmann. Die Wahl zur Hamburgischen Bürgerschaft am 23. Februar sei keine regionale Sache, sondern ein ganz entscheidender Akzent für Klimapolitik deutschlandweit.

Es wäre der zweite Besuch Thunbergs in Hamburg. Zu der Klima-Demonstration am 21. Februar werden 30.000 Teilnehmer erwartet. Thunberg werde eine Rede halten, außerdem soll die Hamburger Hip-Hop-Gruppe Fettes Brot auftreten. Vor fast genau einem Jahr – am 1. März – hatte die schwedische Klimaaktivistin das erste Mal an einem Klimastreik in Hamburg teilgenommen.

>> Warum der Klimawandel eine rassistische Krise ist – und Fridays for Future so weiß

>> FDPler dank AfD im Ministeramt: Seit wann ist es okay, sich von Faschisten wählen zu lassen?

  • Quelle:
  • Noizz.de