Laut einer ARD-Umfrage scheint die Schwedin nur eine Partei zu beeindrucken.

Greta Thunberg hat doch wohl keinen so großen Einfluss auf den Klimaschutz, wie von den meisten erwartet. Trotz Tausenden Besuchern bei "Fridays for Future"-Protesten und vielen starken Reden scheinen die meisten der Deutschen sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Das hat nun eine Umfrage von "ARD-DeutschlandTrend" ergeben.

>> Greta Thunberg: Treffen mit Trump wäre Zeitverschwendung

Demnach sollen sieben zehn Deutschen ihre persönliche Einstellung zu Klima- und Umweltfragen aufgrund von Greta Thunberg und der "Fridays for Future"-Bewegung nicht (41 Prozent) oder kaum (31 Prozent) verändert haben. Anscheinend wurde nur jeder Vierte stark (17 Prozent) oder sehr stark (sieben Prozent) von der jungen Aktivistin in seinen Einstellungen beeinflusst.

Greta Thunberg hinterlässt wohl nur bei einer Partei sehr starken Eindruck – und zwar bei 43 Prozent der Grünen-Anhängern. Union, AfD und FDP zeigen sich nach Angaben der "Tagesschau" nur wenig beeindruckt.

>> The 1975 veröffentlichen Song mit Greta Thunberg

Trotzdem: Greta beeinflusst – zwar nur jeden Vierten und nicht die Mehrheit der Deutschen, aber immerhin. Die "Fridays for Future"-Bewegung gibt es seit rund einem Jahr. Die Klimaaktivistin ist momentan auf dem Weg zur UN-Klimakonferenz – mit einem Segelboot.

>> Hier kannst du Greta Thunbergs Reise nach Amerika tracken

Quelle: Noizz.de