Nach dem Leichenfund einer jungen Frau in Texas, gibt es nun neue Erkenntnisse zum mutmaßlichen Mörder und seinem Motiv. Es ging wohl um Eifersucht und eine geheime Porno-Firma.

Im Juni machte die Polizei in Kentucky einen schrecklichen Fund: In einem Plastik-Container, der auf einem See herumtrieb, fanden sie die Leiche der 41 Jahre alten Traci Leigh Jones. Drei Tage später wurde der mutmaßliche Mörder, der 60-jährige Jeffrey Rogers, in Texas verhaftet. Am Mittwoch hat die Polizei nun neue Erkenntnisse zu der Verbindung zwischen den beiden bekannt gegeben: Das Opfer drehte Pornos mit Jeffrey Rogers und dessen Ehefrau Tammy Rogers.

>> Penis mit Küchenmesser abgeschnitten: Berliner wirft ihn einfach weg

Laut "Dallas News" bestätigte Tammy Rogers in einem Interview, dass Jones dafür bezahlt wurde, Pornos für die Firma, die die Rogers heimlich betrieben, zu produzieren. Dann ging die Beziehung zwischen den Dreien in die Brüche. Jeffrey Rogers habe sich jedoch weiterhin mit Jones für bezahlten Sex getroffen. Aus einem Schreiben des Bezirksstaatsanwaltes geht hervor, dass Jones mehrmals damit gedroht habe, die Rogers bei Medien zu outen und deren geheime Porno-Firma ans Licht zu bringen. Ihren Job als Leiterin einer Grundschule habe Tammy Rogers etwa aufgrund einer Beschwerde von Jones verloren.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Rogers gesteht das Opfer erwürgt zu haben

Am 01. Juli gestand Jeffrey Rogers schließlich Jones getötet zu haben. Er habe Jones am 17. Juni um 4:00 Uhr morgens in einem Motel in Stephenville, Texas, erwürgt. Seine Ehefrau habe mit dem Mord jedoch nichts zu tun. Den Ermittlern erzählte der mutmaßliche Mörder, dass zum Zeitpunkt von Jones' Tod niemand in der Nähe gewesen sei und dass er sogar versucht habe, die Ermittler "abzuschütteln", indem er Jones nach dem Mord eine SMS schickte.

In Texas wurde Rogers' Kaution mittlerweile auf eine Million Dollar (circa 883.625 Euro) festgesetzt, während er auf seine Auslieferung nach Tennessee wartet. Die Untersuchungen gehen weiter.

>> Schwarze Frau nach Pyjamaparty mit weißen "Football Moms" tot aufgefunden – war es Mord?

Quelle: Noizz.de