Die Beamte am Telefon findet es nicht so witzig.

Beim Fußball kochen die Emotionen gerne mal über. Besonders heikel wird es, wenn der Schiedsrichter daneben liegt und eine der Manschaften bevorzugt. So war es auch beim argentinischen Stadtderby zwischen CA Huracán und den Boca Júniors in Buenos Aires.

In der Nachspielzeit zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt und gibt einen Elfmeter für das Auswärtsteam CA Huracán. Der wird verwandelt und es steht 1:1. Den Fans von Boca Júniors schmeckt das natürlich nicht. Einer ist so wütend, dass er die Polizei anruft und einen Raub meldet.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Argentinische Medien veröffentlichten einen Audio-Mitschnitt des kuriosen Dialogs. Als der Fan nach dem Tatort gefragt wird, nennt er die Adresse des Stadions. Wie viele Täter es waren? 50.000. Was ihm geraubt wurde? Zwei Punkte.

Die Polizistin am Telefon fand den Anruf nicht so lustig. Dem Boca-Fan droht ein juristisches Nachspiel.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de