Veranstalter sagt, es sei doch nur "ein bisschen Entertainment".

Ein Freizeitpark in China stellte Anfang des Jahres eine neue Attraktion vor. Als Werbung für dieses Ereignis schmissen sie ein lebendes Schwein von einer 70-Meter hohen Plattform – es sollte "Bungee springen".

Ein Video der Aktion tauchte auf Weibo auf, dem chinesischen Pendant zu Twitter. Dort sieht man, wie das 75-Kilo-schwere Schwein von vier Männern auf die Plattform gehievt wird, auf der es dann an ein Seil gebunden wird und in die Tiefe abgestoßen wird. Von 70 Metern Höhe wird das Schwein dann runtergeworfen. Auf dem Video sind die Schreie vom Schwein noch zu hören, die Zuschauer lachen und klatschen. Das Schwein scheint am Ende des Sprungs das Bewusstsein verloren zu haben.

Online beschwerten sich viele über die Aktion. Der Veranstalter hingegen argumentiert, das Ganze sei lediglich "ein bisschen Entertainment" und das es das Tier eh geschlachtet werden sollte. Eine offizielle Entschuldigung gab es nicht.

>> Grausamer Prank: Schwein wird aus Helikopter in Millionärs-Pool geschmissen

>> Baby-Robbe stirbt – weil Menschen lieber Bilder machen, als zu helfen

Quelle: Noizz.de