Was ist bloß in Florida los? Eine verrückte Straftat jagt die nächste – und sie scheinen sogar auf die Feiertage abgestimmt zu sein. Hurra. Da Ostern kurz vor der Tür steht, waren es nun die Ostereier, die zur skurrilen Tatwaffe wurden.

Eine Frau aus Florida ist festgenommen worden, nachdem mehr als 400 Ostereier, die mit verschiedenen Dingen gefüllt waren, in Briefkästen in ihrer Nachbarschaft gefunden wurden. Die Bewohner von Flagler County (in der Nähe von Orlando), entdeckten letzte Woche an mehreren Tagen die Plastikeier in ihrer Post – aber anstatt Schokolade oder süße Leckereien darin zu finden, sahen sie sich mit einer seltsamen Auswahl an Gegenständen konfrontiert – einschließlich pornografischer Bilder.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ostereier mit Fisch- und Porno-Füllung

Das Büro des Sheriffs im Flagler County erhielt mehrere Anrufe von verärgerten Bewohnern. Laut dem Sender "News6" berichteten die Betroffenen von Plastikeiern, die mit fischförmigen Crackern, Toilettenpapier, einer Getränkemischung in Pulverform, Kegeln und zerknitterten pornografischen Bildern gefüllt waren.

Sheriff Rick Staly kommentierte: "Die Person, die dies getan hat, ist nicht nur eine sehr kranke Person, sondern könnte tatsächlich das Virus durch ihre Handlungen verbreiten." Damit drückte er seine Sorge aus, dass sich die Empfänger der Ostereier mit dem Coronavirus anstecken könnten.

>> Wie die Coronavirus-Pandemie Benachteiligungen für Frauen verstärkt

Porno-Eier als Aufruf an die Kirche

Kurz darauf verhaftete die Polizei die 42-jährige Abril Cestoni – Bewohner hätten sie dabei gesehen, wie sie die Eier in die Briefkästen legte. Diese beichtete ihre Tat – inklusive dem Beilegen pornografischer Inhalte. Berichten zufolge arbeitete Cestoni in einem nahe gelegenen Supermarkt und "lieferte" die Eier nach ihrer Schicht. Cestoni sagte der Polizei, sie sei auf die Idee mit den Eiern gekommen, um die Kirchen dazu zu bringen, bedürftigen Menschen Geld zu geben. Äh ja. Sicherlich ein effizienter Weg zur Vermittlung dieser österlichen Botschaft.

Corona zu Ostern?

Der Sheriff berichtete später von einer regelrechten Besessenheit von religiösen Inhalten und der Kirche seitens der Beschuldigten. Darüber hinaus wie er darauf hin, dass Cestonis nicht nur mit der Auslieferung der Eier eine Straftat begangen hätte, sondern auch gegen die Anordnung der häuslichen Quarantäne verstieß und möglicherweise ein Gesundheitsrisiko darstellt. Ein späterer Test zeigte jedoch: Sie ist gesund. Zumindest was Covid-19 betrifft...

>> Sido kocht Rouladen, Bushido bewirbt Wasserlieferdienst – so häuslich ist Deutschrap in Zeiten von Corona

>> Es gibt jetzt tatsächlich so etwas wie Coronavirus-Influencer

  • Quelle:
  • Noizz.de