Da war die Beute wohl wichtiger, als das Kind.

Bei ihrer überstürzten Flucht hat eine mutmaßliche Ladendiebin ihre elf Jahre alte Tochter in einem Drogeriemarkt zurückgelassen. Die Frau war gemeinsam mit ihrem Kind in den Drogeriemarkt gekommen - als sie den Markt wieder verlassen wollte, schlug am Ausgang der Überwachungsalarm an.

Ein Zeuge sprach die Frau an, woraufhin diese losrannte und ihre Tochter in dem Laden stehen ließ. Irgendwann schien der 41-Jährigen aufzufallen, dass ihre Tochter fehlte, woraufhin sie zu dem Geschäft in Kaiserslautern zurückkehrte.

Nach ihrer Rückkehr fand die mittlerweile alarmierte Polizei bei der Frau einen Lippenstift. Als Beamte den Fluchtweg nach weiterem Diebesgut absuchten, wurden sie in einem Innenhof fündig: Dort lagerte Parfüm im Wert von etwa 23 Euro. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de