Sein Video ging daneben ...

Lewis Hamilton ist einer der lustigsten und kommunikativsten Profi-Sportler dieses Planeten. Das zeigt sich auch in den sozialen Netzwerken. Kaum einer ist so präsent wie der amtierende Formel-1-Weltmeister. Regelmäßig twittert und filmt Hamilton aus seinem roten Privatflugzeug oder von der Rennstrecke. Doch jetzt hat der Star es zu weit getrieben.

Auf seinem Instagram-Profil veröffentlichte er ein Video, in dem man seinen kleinen Neffen sieht – in einem blau-rosa Kleid mit Zauberstab. Hamiltons Kommentar: „Warum trägst du ein Prinzessinnen-Kleid? Hast du das zu Weihnachten bekommen?“ Als sein Neffe das bestätigt antwortet Hamilton: „Warum hast du dir zu Weihnachten ein Prinzessinnenkleid gewünscht? Jungs tragen keine Prinzessinnenkleider!" Der kleine Junge ist so erschrocken, dass er sich die Ohren zuhält.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In den sozialen Netzwerken musste sich der Rennfahrer dafür viel Kritik anhören. Unter anderem wird ihm vorgeworfen, dass er das Kind an den Pranger gestellt hat und Geschlechtsstereotypen bedient hat.

Das scheint Hamilton mittlerweile selber eingesehen zu haben. Er entschuldigte sich bei Twitter und löschte das Video von seinem Kanal.

Der Rennfahrer schrieb: „Ich habe es nicht böse gemeint und wollte niemanden beleidigen“. Es sei „wirklich nicht akzeptabel“, jemanden „an den Rand zu drängen oder in ein Klischee zu zwängen“. Hamilton sagt weiter, dass er es liebe, wie sein Neffe sich so frei ausdrücke, „wie wir es alle tun sollten“.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.