Es ist einfach unfassbar!

Horrormutter Kimberly Felder wollte ihrer Tochter angeblich Dämonen austreiben. Sie schlug, biss und würgte das Kind.

An einem Strand im Norden Kaliforniens, etwa 185 Kilometer von San Francisco, zog die 45-Jährige ihre Tochter vollständig aus, stopfte ihr Sand in den Mund und in die Augen – bevor der Augenzeuge John Marciel versuchte, die Attacke zu stoppen, so ein Sheriff des Humboldt County.

Marciel erzählte der Polizei, dass die Mutter bei dem Mädchen offenbar einen Exorzismus durchführen wollte. Sie habe auch nicht aufgehört, mit einem Treibholz auf den Kopf der 11-Jährigen einzuschlagen, als er versuchte, sie aufzuhalten. Erst die Beamten konnten Kimberly Felder von ihrer Tochter trennen und in Handschellen abführen. Hätte John Marciel nicht eingegriffen, wäre das Kind von seiner Mutter wahrscheinlich umgebracht worden – das sagten die Beamten.

Nun sitzt die Horrormutter wegen versuchten Mordes, Kindesmissbrauchs, Angriffs mit einer tödlichen Waffe und Verstümmelung in Untersuchungshaft. Ihr wurde Blut entnommen und auf Drogen getestet, bisher liegen noch keine Ergebnisse vor.

Das Mädchen wurde mit mehreren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Vor allem ihr rechtes Ohr wurde durch Bisse schwer beschädigt und muss möglicherweise rekonstruiert werden. Später soll sie dem Jugendamt übergeben werden, sagte Sheriff Greg Allen.

Besonders erschreckend: John Marciel war anscheinend der einzige, der eingegriffen hat. So soll das Mädchen im Wagen des Sheriffs gesagt haben, dass Leute vorbeifuhren, aber keiner angehalten hätte.

Quelle: Noizz.de