Katrina Danforth spielte unter dem Namen Lynn Pleasant in Pornos mit. 2018 wurde sie von einem Undercover-Polizisten bei dem Versuch geschnappt, einen Auftragskiller anzuheuern, um ihren Ex-Freund umzubringen.

Katrina Danforth hatte sich im Herbst 2018 mit einem Bekannten darüber unterhalten, dass sie einen Auftragsmörder engagieren wolle, um ihren Ex, den Vater eines ihrer Kinder, umbringen zu lassen. Der Bekannte hatte ihr daraufhin eine Nummer ausgehändigt, die allerdings nicht von einem Killer, sondern einem Undercover-Polizisten war. Die 32-Jährige traf sich daraufhin mit dem Mann und bat ihm 5.000 US-Dollar für den Mord an. Im darauffolgenden Monat sendet sie ihm eine Dankeskarte mit der Hälfte des Geldes als Anzahlung. Kurz darauf wurde sie an einem Flughafen festgenommen. Jetzt wurde sie verurteilt.

>> Nachtclub-Managerin veranstaltet "Kama Sutra"-Live-Sex-Wettbewerb – verhaftet

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bereits im August 2019 gab sie ihre Schuld zu

Sie stimmte einem Deal mit der Staatsanwaltschaft zu. In dem Plea Deal, der "NBC" vorliegt, lassen sich schreckliche Details zu dem Auftragsmord finden. So hatte die Ex-Pornodarstellerin "spezifische Anforderungen, die der Killer erfüllen musste", einschließlich der Tatsache, dass die Leiche ihres Ex leicht zu entdecken sein müsste. Danforth war es angeblich "egal, ob andere, die in der Wohnung lebten, verletzt wurden", solange es nicht ihr gemeinsames Kind war.

Am Dienstag wurde die 32-Jährige dann zu zehn Jahren Haft, drei Jahre auf Bewährung und einer Geldstrafe von 1.000 US-Dollar verurteilt.

>> Steven Spielbergs Tochter will als Porno-Star Karriere machen

jr

  • Quelle:
  • Noizz.de