So will euch der Rapper Haze sicher durch die nächste Polizeikontrolle bringen!

Rapper Massiv gießt sein Blut in eine Kette, Kollege Shindy verkauft einen mittelprächtigen Rucksack und von Zuna gibt es Schnürsenkel. Die Zugaben für Deutschrap-Boxen bei Amazon und Co. werden immer abgedrehter.

Nun hat es Haze für sein Album "Zwielicht" richtig übertrieben. Wie der Künstlername schon vermuten lässt, ist der Rapper dem Konsum bewusstseinserweiternder Substanzen nicht abgeneigt – und will euch deshalb bei eurer nächsten Polizeikontrolle weiterhelfen: Mit falschem Urin!

Beim Verdacht auf Drogenkonsum könnten die Beamten bei einer Kontrolle eventuell eine Urin-Probe erbitten, erklärt YouTuber AdlerssonReview in seinem Unboxing-Video. Dann könnte die Fake-Pippi-Packung zum Einsatz kommen – natürlich vollkommen illegal!

Was im Rap ein Novum ist, hat im Netz bereits viele Fans: Neben Fake-Urin gibt es sogar spezielle Unterhosen mit Beutel und Schlauch – und sogar einen gefälschten Pimmel, falls die Beamten beim Wasserlassen ganz genau hinschauen wollen.

Laut einem VICE-Bericht soll die Erfolgsquote von falschem Urin bei 85 bis 90 Prozent liegen – doch der im Text interviewte Verkäufer warnt: "Wir hatten erst neulich die Bundeswehr und Polizeibeamte hier. Die halten sich auf dem neuesten Stand, was das Betrügen bei solchen Tests angeht."

Quelle: NOISEY