El Chapos Frau erfährt vor Gericht von seinen Affären

Teilen
16
Twittern
Emma Coronel Aispuro vor Gericht in New York Foto: Elizabeth Williams / dpa

Die Ex-Schönheitskönigin is not amused.

Joaquín Archivaldo Guzmán, den meisten als Drogenlord El Chapo kennen, vor Gericht. Dem Kopf des Sinaloa-Kartells wird illegaler Besitz von Schusswaffen, Drogenhandel, Geldwäsche, Entführung und der Mord von rund 3.000 Menschen vorgeworfen.

Seit dem Prozessbeginn im November sagten etliche Zeugen über den Kokain-König aus. Die Öffentlichkeit erfuhr von Hinrichtungen wegen Kleinigkeiten, riesigen Drogendeals und El Chapos jährlicher Party zu seinem allerersten Knastausbruch.

Der Drogenboss El Chapo bei seiner Verhaftung Foto: AP Eduardo Verdugo / dpa picture alliance

Nun aber stand wohl der bisher unangenehmste Gerichtstermin für den 61-Jährigen an. Seine Frau, die ehemalige Schönheitskönigin Emma Coronel Aispuro, war geladen. Was mit Luftküssen und Gewinke im Gerichtssaal begann, endete mit einer ungehaltenen Ehefrau und einem kleinlauten Drogenboss, wie die „New York Post“ jetzt berichtete.

Das FBI hatte mehrere Hunderte SMS vorzulegen, aus denen unter anderem auch die Affären El Chapos hervorgehen. So musste sich seine Ehefrau in aller Öffentlichkeit anhören, welche Schönheits-OPs er für eine Liebschaft namens Agustina springen ließ: eine Lippenvergrößerung. Laut dem Nachrichtenmagazin saß die Ehefrau des größten Kriminellen des 21. Jahrhunderts nach diesen Informationen mit versteinertem Gesicht da.

Erst kürzlich packte der Sohn von El Chapos ehemaligen Business-Partner aus

Vicente Zambada Niebla erzählte von Schmuggelrouten, Geldwäsche-Programme, blutige Kriege, persönlicher Rache und mehrere Millionen Dollar an Bestechungsgeldern. Mehr dazu kannst du hier lesen.

Quelle: Noizz.de