Leider ist seine Zeitmaschine gerade kaputt.

Das Internet ist ein Land von unendlich vielen Möglichkeiten, und dort, wo die Unendlichkeit herrscht, muss es natürlich auch eine niemals versiegende Quelle des Schwachsinns geben.

Diese Einsicht kam in uns heute mal wieder auf, als wir über den YouTube-Channel ApexTV stolperten: Kernthema des Kanals sind mysteriöse Vorkommnisse, paranormale Erscheinungen und natürlich auch Zeitreisen. Anders gesagt: Schwachsinn.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch ein Video soll jetzt den Beweis erbringen, dass der Channel einen echten Zeitreisenden gefunden hat: In einem Video spricht der Moderator mit James Oliver, der von sich behauptet, er stamme aus dem Jahr 6491. Da die Macher von ApexTV natürlich bei solch einer Behauptung stutzig werden, überprüfen sie Oliver mit einer absolut idiotensicheren Methode: Einem Lügendetektortest!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Oliver werden in dem 17-minütigen Clip verschiedene Fragen gestellt, die man auch beantworten könnte, wenn man in seinem Leben einige Folgen Star Trek plus einige Star Wars-Filme gesehen hat: In der Zukunft sei die Erde ein Mitglied einer Planetenföderation, Kriege seien eher die Ausnahme. Ständig werde neues Leben entdeckt, das auch weitaus intelligenter als der Mensch sein kann. Die Zeitmaschine des Zukunftsmannes ist allerdings kaputt und Oliver darf natürlich nicht sagen, wo sie sich befindet. Ebenso wenig, wer der kommende US-Präsident nach Donald Trump wird.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und natürlich gibt der Lügendetektortest bei jeder Aussage an, Oliver sage nichts als die Wahrheit – in einem Verfahren, das sich nachweißlich manipulieren lässt und in Deutschland in der Strafverfolgung schon in den Fünfzigern verboten wurde. Dass der Laptop, an dem die Maschine angeschlossen ist, kaum zu sehen ist, dürfte wohl nur Zufall sein. Warum sowohl das Gesicht des Moderators als auch von Oliver nicht zu sehen ist? Erfahren wir auch nicht. Wir drücken James Oliver in jedem Fall die Daumen, dass er seine Zeitmaschine bald wieder zum Laufen kriegt.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: Noizz.de