Es ist doch auch nur eine Plastikkarte.

Rekordverdächtige 56 Jahre lang ist ein Mann aus dem Sauerland ohne Führerschein unterwegs gewesen.

Nun ist der 74-Jährige nach einem harmlosen Unfall aufgeflogen. Polizeibeamte stellten zunächst fest, dass der Mann seinen Führerschein nicht dabei hatte. Das war fast die Wahrheit.

Dabei hatte er nie eine Führerscheinprüfung erfolgreich absolviert, nie eine Fahrerlaubnis besessen. Zwar habe er in jungen Jahren mit dem Führerschein begonnen, so der 74-Jährige, diese Ausbildung wegen seines Wehrdienstes aber unterbrochen. Danach habe er einfach nicht weitergemacht. Er beteuerte, nur in Ausnahmesituationen Auto gefahren zu sein ... 56 Jahre lang.

Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Doch immerhin war die 56-Jahre-Führerscheinlos-Ära rekordverdächtig: Wer kann das schon von sich behaupten ...

[mit dpa]

Quelle: Noizz.de