Du kriegst CBD-Öl jetzt auch bei Rossmann und dm

Teilen
245
Twittern
CBD-Öl von Rossmann Foto: Rossmann

Ziemlich smart von den Drogerieketten.

Der Hanf-Trend ist nicht mehr aufzuhalten! Nicht nur Kanada legalisierte Cannabis in diesem Jahr. Auch US-Bundesstaaten wie Colorado zogen nach. Außerdem kündigte Mexiko die Entkriminalisierung der Pflanze an. Im Zuge der immer weiter fortschreitenden Cannabis-Legalisierung findet auch ein anderes Hanf-Produkt immer größeren Anklang: CBD. Jetzt gibt es das Cannabinoid als Öl auch in Deutschlands beliebtesten Drogeriemärkten.

Aber was ist CBD überhaupt?

CBD ist ein Teil, der aus Nutzhanf gewonnen werden kann. Im Gegensatz zu THC-haltigem Cannabis macht CBD-Gras nicht high, ist kaum psychoaktiv und wirkt medizinisch entkrampfend, Angst-lösend und entzündungshemmend. Die Rechtslage in Sachen CBD ist allerdings bis heute nicht genau definiert. Der Markt wächst und es gibt bisher keine Berichte von rechtlichen Problemen mit der Legalität. Trotzdem trat am 23. September 2016 ein Beschluss in Kraft, der eine gesetzliche Verschreibungspflicht für CBD eingeführt hat.

Solange das Produkt nicht als Arzneimittel beworben wird, scheint der Verkauf aber weiterhin möglich zu sein. Siehe Rossmann und dm. In ihren Onlineshops vertreiben beide Drogerie-Riesen Öl mit 5 Prozent CBD. Bei Rossmann wird es als Cannabidiol-Öl mit biologischem Hanfsamenöl angepriesen. Beim Konkurrenten als Nahrungsergänzungsmittel.

>> Wann wird Cannabis in Deutschland legal?

Auf Anfrage von „Blogrebellen“ dm-Geschäftsführer Sebastian Bayer: „Wir orientieren uns bei der Gestaltung unseres Sortiments an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden. Da wir festgestellt haben, dass CBD-Öle vermehrt nachgefragt werden, haben wir uns dazu entschlossen, die Produkte von Limucan in unser Sortiment aufzunehmen. Die Öle unseres Industriepartners werden in Deutschland hergestellt: Sowohl die Extraktion der Öle, als auch ihre Abmischung und Abfüllung finden in deutschen Betriebsstätten mit GMP-Zertifizierung statt. Der EU-zertifizierte Nutzhanf, den Limucan für die Produkte verwendet, stammt aus deutschem und österreichischem Bio-Anbau.“

>> Cannabis-Legalisierung in Deutschland: Von Richter Gnadenlos bis Suzie Grime

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen