Sie stürzten 30 Meter in die Tiefe.

Der YouTube-Kanal „High On Life“ war bekannt für seine abenteuerlustigen Videos, die die Mitglieder bei ihren Reisen in aller Welt gefilmt hatten. Jetzt ist dreien der Mitglieder ihr Leichtsinn zum Verhängnis geworden: Ryker Gamble und Alexey Lyakh sowie dessen Freundin Megan Scraper sind tot.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die drei waren in ihrer kanadischen Heimat unterwegs, genauer gesagt bei den Shannon-Wasserfällen im Bundesstaat British Columbia nahe Vancouver. Dort wollten sie in einem Zwischenbecken des Wasserfalls ein Bad nehmen. Meghan Scraper wurde jedoch von der Strömung mitgerissen; die beiden Männer wollten sie retten, verloren jedoch ebenfalls die Kontrolle und fielen schließlich 30 Meter in die Tiefe.

Andere YouTuber aus dem Umfeld des Kanals haben den Tod der drei bereits bestätigt und ein Gedenkvideo hochgeladen. Dort fordern sie dazu auf, unter dem Hashtag #HOLInspired Inhalte zu posten, die von der Gruppe und ihrer Einstellung zum Leben inspiriert wurden.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Verstorbenen und ihr Kanal waren sehr erfolgreich: Auf YouTube hatte High On Life über 500.000 Abonennten, auf Instagram mehr als 1 Million. Auch Alexey Lyakhs persönlichem Instagram-Account @wanderlust folgten mehr als 1 Million Menschen.

  • Quelle:
  • Noizz.de