Was da los, Walt?

Eine einzige Flasche CBD-Öl hat eine Frau ihren Job in Disney World gekostet. Wie US-Medien berichten, besuchte Kathy Talafous, zu diesem Zeitpunkt noch Barkeeperin in Disney World in Orlando (Florida), den Themenpark an ihrem freien Tag. Die Park-Security durchsuchte ihre Tasche während der routinemäßigen Einlasskontrolle und fand das Öl. Talafous sagte, sie habe das CBD-Öl in einem lokalen Lebensmittelgeschäft zur Behandlung ihrer Fußschmerzen gekauft.

CBD-Öl wirkt entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. Foto: dpa picture

CBD (Cannabidiol) ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf. Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit und findet daher inzwischen häufig in der Medizin Verwendung. 

Dem Lokalsender WESH2 sagte Talafous: "Ich habe nichts Falsches getan. Ich bin in den Laden gegangen. Ich habe es gekauft. Ich habe 50 Dollar dafür bezahlt." Die Park-Security habe dies jedoch nicht eingesehen: "Sie sagte: 'Sie dürfen so etwas nicht besitzen, es ist illegal.'" Als Talafous am nächsten Tag zum Dienst erschien, teilte man ihr mit, sie sei suspendiert aufgrund des CBD-Öl-Vorfalls. Inzwischen hat Disney sie offiziell gefeuert. Talafous versteht die Welt nicht mehr: "Jetzt stehe ich da, habe meinen Job verloren wegen etwas, das ich im Supermarkt gekauft habe."

Laut Berichten könnte sie sich in ihren Job wohl zurück klagen, der Prozess würde jedoch eine ganze Weile dauern. In derselben Woche machte außerdem ein weiter Fall aus dem Park Schlagzeilen. Die Security von Disney World Orlando fand ein CBD-Öl bei der 69-jährigen Hester Jordan Burkhalter. Die Seniorin hatte ein ärztliches Rezept bei sich, welches bescheinigte, dass sie das Öl für die Behandlung von Arthritis nutzte. Der Sheriff nahm sie jedoch fest und ließ sie die Nacht im Knast verbringen.

Die Polizei hat die Vorwürfe gegen die alte Dame inzwischen fallen gelassen. Disney hat der Seniorin jedoch ein lebenslanges Hausverbot erteilt. Burkhalter klagt nun gegen Disney World und die Polizei.

>> Coca-Cola-Erbe mit Privatjet voll Cannabis erwischt

>> Restaurant-Kette verkauft Cannabis-Pizza

Quelle: NOIZZ-Redaktion