*hyperventiliert*.

Wer würde es bestreiten - "Die Simpsons" ist eine der beliebtesten und am längsten laufenden Serien in der Fernsehgeschichte. Und jetzt die Nachricht, die alle Fans an den Rand der Ohnmacht treiben könnte: Ein Spin-off der Serie und ein zweiter Simpsons-Film sind im Gespräch.

Woher wir das wissen? Von der Disney-Messe, D23 Expo, die letztes Wochenende in den USA veranstaltet wurde und auf der es viele neue Trailer und Ankündigungen gab. Über die Zukunft von den Simpsons, die nach der Übernahme von Fox nun zu Disney gehören, berichtete Executive Producer Al Jean dem Publikum - allerdings nicht sehr detailreich. Laut einem Bericht des Magazins "Variety" soll er bereits mit den Verantwortlichen von Disney über einen potenziellen zweiten Film oder ein Spin-off gesprochen haben. Mehr Details verriet er allerdings nicht.

"Ich glaube Disney würde uns in allem unterstützen, was wir machen. Vielleicht eine Mini-Serie mit einem der Nebencharaktere oder ein Film, mit dem wir euch überraschen würden", sagte Matt Selman, ebenfalls Executive Producer.

>>So will Streamingdienst Disney+ Binge-watching bekämpfen

Einer der Gründe, warum es noch immer keine Fortsetzung des erfolgreichen Simpsons-Films gab ist, dass das Simpsons-Team neben den Arbeiten für die Serie gleichzeitig noch den Film produzieren musste - ein riesiger Aufwand. Die Produzenten waren nicht sonderlich heiß drauf, den gleichen Stress gleich noch einmal durchzumachen. Aber nun, zwölf Jahre später, sei das Team wieder an einem Punkt, an dem es Lust auf einen neuen Film hätte, sagte Simpsons-Erfinder Matt Groening. "Es besteht kein Zweifel, dass es irgendwann einen neuen Simpsons-Film geben wird. Disney will etwas für sein Geld."

Na wenn das mal nicht Grund zur Hoffnung ist.

>> Big Bang Theory"-Star Johnny Galecki kündigt neue Serie-Rolle an

>> Hilary Duff bestätigt "Lizzie McGuire"-Reboot für Disney+

>> Darum ist "Glee" ein Segen des Serien-Gottes

Quelle: Noizz.de