Die letzte Rose, Saskia-Gate und das peinlichste "Ich liebe dich" aller Zeiten!

Eure Freunde diskutieren über die neue "Bachelor"-Staffel? Ihr habt Folge 8 verpasst und könnt nicht mitreden? Unser Autor hat eigentlich immer die zu 100 Prozent objektive "Bachelor"-Zusammenfassung für euch, der ist dieses Mal aber leider verhindert. Deshalb übernimmt heute eine Kollegin und trinkt sich vorher schon mal mit Weißwein in Lästerlaune, Cheers!

Kurz und Knapp

Neun Wochen haben wir auf diesen Tag hin gefiebert: Bumse-Bachelor Daniel hat eeeeendlich die Frau seines Herzens... äh.. ich meine natürlich.. Penis gekürt. Unzählige Liter Wein mussten wir in den letzten Wochen trinken, weil wir das Trash-TV-Spektakel sonst nicht anders ertragen hätten. Von den ersten Kreischanfällen, über das Transgender-Gate, DIE OHRFEIGE, bis zu den unzähligen Knutschereien - haben wir den Bachelor Runde für Runde verfolgt und wissen jetzt: Kristina hat gewonnen – und das obwohl sie sich doch eigentlich schon in Folge 1 wieder verabschieden wollte.

Manchmal schreibt das Leben (oder RTL) eben doch die besten Märchengeschichten! So rekordverdächtig und spektakulär die ganze Staffel war – beim Finale war dann doch irgendwie die Luft raus. Kein Gezicke, nur das übliche Kristina-Geheule und am Ende noch nicht mal eine saftige Abreibung für Daniel. Wir sind etwas enttäuscht!

Aber immerhin ist mit Mutti Rebecca dann doch nochmal etwas Schwung in die Bude gekommen. Beim Mutti-Date testet sie die Frauen auf Herz und Nieren, nennt Svenja beim falschen Namen und spricht beim Anblick von Kristina dann aus, was alle denken: "Ich war total überrascht.. Kristina ist ein ganz anderer Typ als die Svenja!" Tja Mutti, dass am Ende eine Brünette gewinnt, damit haben wir alle nicht gerechnet!

Dann rückt die schwere Entscheidung immer näher und Daniel stellt nochmal schnell klar: "Ich hab von Anfang an die Absicht gehabt ..." So viele Mädels wie möglich zu knallen?! Mit dem Kuss-Rekord von sechs Kandidatinnen knutscht sich Daniel auf Platz 1 in allen Staffeln. 

Nach 30 Minuten ohne Werbepause ist es endlich so weit: RTL quält uns eine Viertelstunde mit Rückblenden von Kristina und Svenja. Daniel sagt seine auswendig gelernten Liebeserklärungen für beide auf, bis er Svenja dann doch mit den Worten "So wie du mir deine Liebe gebeichtet hast, kann ich sie dir nicht erwidern" in die Wüste schickt. Das war's also - der Bachelor 2018. Na ja, nicht ganz, aber lest selbst:

Spruch des Abends

Wirklich unterhaltsam war das Finale ja nicht gerade. Kein Schlammcatchen, keine Zankereien, keine Giftpfeile, die durch die Gegend fliegen. Stattdessen: Ein durchschnittlicher Korb für Svenja, den Daniel mit einem Spruch aus der Hölle einleitet: "Du bist etwas ganz Besonderes" ...

Oh Bitch, please! Du bist etwas Besonderes ... Was soll das sein? Ein Synonym für Scheiße?! Von diesen Worten kann sich keine Frau was kaufen! Ich rate Daniel diesen Satz gaaaanz dringend aus ihrem Wortschatz zu streichen! Und weeehe er kommt danach nochmal angekrochen und will seine zweite Wahl zurück ... okay, ich schweife vom Thema ab. Zu Svenja sagen wir: Feel you, sister! Sei froh, dass du den los bist!

Fremdschäm-Moment

"Ich liebe dich"? Ist das sein fucking Ernst? Kurze Schnappatmung bei diesem Geständnis. Etwa einen Tag vor der großen Entscheidung kann sich der Bumse-Bachelor nicht mal zwischen zwei Frauen entscheiden und einen Tag später, haut er so einen Satz raus? Und das, obwohl Mutti Rebecca beteuert, dass Daniel sich noch nie so richtig gut festlegen konnte? Das ist zu viel für meine Nerven. Ich mache mal kurz einen auf Carina und sage: "Ich brauche Alkohol!" Anders ist dieses Theater ja wirklich nicht auszuhalten!

Outfit des Abends

Zu den billigen Bling-Bling-Kleidchen müssen wir ja wohl nichts sagen, hmm? Trotzdem gibt's zum Abschluss ausnahmsweise mal ein ernst gemeintes Kompliment: Kristinas blaues Kleidchen beim Mutti-Date is on fleeek! Das Kleid strahlt mit ihren Augen um die Wette und wir haben uns gleich ein blaues Kleid in den Zalando-Warenkorb als neues Must-Have für den Frühling gelegt!

Gespräch des Abends

Mama Rebecca haben wir gleich in unser Herz geschlossen. Sie ist die Art von Frau, die wohl niemals freiwillig zum Bachelor gegangen wäre. Zu schade aber auch, dass der Sohnemann auch mal Bachelor sein wollte, es aber leider nicht über das erste Unisemester hinaus geschafft hat. Wobei sich die letzten Wochen ja fast angefühlt haben, als hätten wir Daniel bei sechs Semestern Biologie-Studium zugeguckt! Wir möchte an dieser Stelle nur nochmal betonen, dass Rebecca unsere letzte Rose bekommen hätte! Vor allem für eine der witzigsten Momente der ganzen Staffel (und das, obwohl Worte wie "Genetischer Sondermüll" gefallen sind)!

Rebecca und Svenja haben gerade ihr Schnupperdate beendet, als der Bumse-Daniel wieder aufkreuzt.

Daniel: "Aber ihr habt euch doch eigentlich ganz gut verstanden, oder?"

Rebecca: "Och doch, ja.. die SASKIA..."

Say whaaaaaaat? Hat Mutti Rebecca da etwa an eine Ex vom Sohnemann gedacht? Wir danken für's Saskia-Gate, das hat uns den sonst eher humorlosen Abend, dann doch noch etwas versüßt!

Nervensäge des Abends

Der aufgeblasene Gockel! Was hat er sich in dieser Folge wieder ins Zeug gelegt, alles zu bumsen, was bei drei nicht auf dem Baum ist! Besonders schöner Moment: Svenja gesteht ihm, dass sie sich in ihn verliebt hat, Daniel glotzt ihr auf die Brüste. Noch schöner: Daniel bei seiner Liebeserklärung an Kristina. "Du hast dich mir gegenüber in eine Art und Weise geöffnet..." Cut auf die Szene wie sie im Pool sitzen und rummachen. Hach RTL, bei diesem Humor könnten wir ja fast wehmütig werden.

Jedenfalls hat Rekordknutscher Daniel bewiesen: Er ist ein ekliger Schleimbolzen. Was vielleicht auch mit den Schlagzeilen der letzten Tage zusammenhängt. Angeblich soll er die Mädels schließlich über ihre Masturbations-Gewohnheiten ausgefragt haben. Hoffentlich bricht er sich dafür beim Solosex mal den Penis!

Ausgeschieden

Die Frau mit dem offenen Lächeln hat es nicht geschafft, Daniels Herz zu erobern. Lag es an seinen tiefen Gefühlen für Kristina oder doch an was anderem? Schließlich war sich Daniel nach Svenjas Mutti-Date immer noch ziemlich unsicher: "Wenn das Mutti-Date von Kristina genauso gut läuft ... Okay, das wir hart.. Das wird sehr hart.." Also übernimmt der kleine Daniel das Kommando und fragt: Wer macht mich härter? Svenja war es anscheinend nicht und das Internet hat auch eine ganz logische Erklärung dafür ...

Trotzdem muss Blondie nicht traurig sein. Mit 22 Jahren hat sie noch genug Chancen, ihren eigenen Bachelor zu machen... oder eher zu finden. Und letztendlich will sie sich ja jetzt eh erstmal auf das konzentrieren, was sie hat: Wir zählen knapp 60 K Instagram-Abonnenten und eine gute Chance auf einen Platz im Dschungelcamp! Ist doch auch was, oder?

Der Rosencheck

Ich hab es euch ja letzte Woche schon prophezeit und da die liebe Kristina doch keine spontane Hundeallergie mehr entwickelt hat, ist sie die Gewinnerin von Daniels Herzen. Und weil Daniel sich in dieser Staffel ja schon den Knutsch-Rekord gesichert hat, gibt er in der letzten Folge noch mal Vollgas und sichert sich auch das erste "Ich liebe dich", das jemaaaals bei einem Bachelor-Finale gefallen ist. Hut ab, Mäuschen! In der Show nach der Entscheidung erklärt Daniel auf die Frage, ob sie denn nun auch wirklich ein Paar wären: "Kann man schon so sagen..." Das lassen wir jetzt mal unkommentiert stehen und freuen uns schon auf die fiesen Trennungsschlagzeilen in den nächsten Tagen. In diesem Sinne, Cheeers!

Der Tweet des Abends

Quelle: Noizz.de