Dabei gehört sie zum Unesco-Welterbe!

Henderson Island liegt mitten im Pazifik. Kein Mensch wohnt auf dem Eiland, das wegen seiner Schönheit als schützenswert gilt – und trotzdem gibt es dort die höchste Plastikmüll-Dichte weltweit! 38 Millionen Plastikteile bedecken die Südsee-Insel, mit täglich steigender Tendenz.

Eine Krabbe steckt in einer Make-up-Dose fest Foto: Jennifer Lavers/ AP / dpa picture alliance

Bojen, Netze, Leinen, Zahnbürsten, Besteck, Strohhalme. All das fand das Team um die Wissenschaftlerin Jennifer Lavers der University of Tasmania auf der nur 37 Quadratkilometer großen Insel. Bis zu 670 Teile pro Quadratmeter zählten die Forscher, die meisten liegen im Sand versteckt.

Diese Müllmasse ist unter anderem auch an der Lage von Henderson Island begründet. Die Insel liegt an der westlichen Seite des sogenannten südpazifischen Wirbels.

Müll soweit das Auge reicht... Foto: Jennifer Lavers/ AP / dpa picture alliance

Das ist ein Müllstrudel, in dem sich durch die Meeresströmung besonders viel Plastik ablagert.

Viele der Teile auf der Insel stammen offenbar aus Südamerika und Asien. Das größte Problem: Plastik zersetzt sich nur sehr, sehr langsam...

Quelle: Noizz.de