Quellen zufolge muss das Coachella Festival, das im April stattfinden sollte, verschoben werden. Schuld ist mal wieder der Coronavirus, der weltweit gerade dafür sorgt, dass große Veranstaltungen verschoben oder gecancelt werden.

Das Coachella Festival findet seit 1999 im Coachella Valley in Kalifornien an zwei Wochenenden statt. Dieses Jahr sollten unter anderem Lana Del Rey, Travis Scott, Frank Ocean und Charli XCX auftreten. Das Festival ist eins der bekanntesten weltweit und auch unter vielen amerikanischen und internationalen Prominenten beliebt und begehrt. Jedes Jahr hat das Coachella Festival 250.000 Festivalbesucher.

Coachella Music And Arts Festival 2019

Coachella 2020: Absage und neue Termine wegen Covid-19

Nun wurde bekannt, dass sich Quellen geäußert haben, dass das Festival von April auf Oktober verschoben werde, das Line-up bliebe aber das Gleiche. Der Grund für das Verschieben ist der Coronavirus, es gibt im Coachella Valley bereits drei Infizierte. Um eine rasante Verbreitung zu vermeiden scheint es keine andere Lösung zu geben, als das Festival zu verschieben.

Das Coachella Festival ist nicht das erste Event, das wegen des Coronavirus verschoben werden muss, dieses Jahr mussten bereits BTS ihre Konzerte in Asien absagen und in Miami wurde das Ultra Music Festival gecancelt.

>> Sechs Tote bei Gefängnis-Aufständen wegen Coronavirus in Italien

>> Coronavirus-Quarantäne-Hotel stürzt ein – 10 Menschen tot

  • Quelle:
  • Noizz.de