Corona-Patientin bricht ihre Quarantäne und wird in einem Verkehrsunfall verwickelt, was die Brandenburger Polizei auf eine harte Probe stellt.

Die Brandenburger Polizei fand sich am Wochenende in einer kritischen Situation, als sie zu einem Verkehrsunfall gerufen wurden, in dem eine Covid-19-infizierte Frau involviert war. Ein Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 87 war in den Gegenverkehr geraten und mit dem Auto der Frau kollidiert. Verletzt wurde niemand.

>> So gehen junge Menschen in Europa mit der Coronavirus-Krise um

Die Frau erklärte den Beamten am Samstag nach einem nicht von ihr verursachten Zusammenstoß in Müllrose, dass sie positiv auf Covid-19 getestet worden sei, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die anschließende Unfallaufnahme durch die Beamten sei daher in Vollschutzkleidung erfolgt.

Es habe sich herausgestellt, dass die infizierte Frau widerrechtlich die amtlich verordnete häusliche Quarantäne verlassen habe. Nach einer Information an das Gesundheitsamt sei deswegen Strafanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz gegen sie erstattet worden.

[Text: zusammen mit dpa]

>> Quarantäne-Entertainment: Mit diesen 5 Netflix-Serien lernst du endlich Spanisch

  • Quelle:
  • Noizz.de