Corona-Isolation ist als Single, der sonst auf Tinder und Co. baute, ziemlich blöd, doch gegen die sexuelle Einsamkeit verschafft nun das Dildo-Taxi Abhilfe und beliefert die Duisburger nun Sexspielzeug!

Die Duisburger Unternehmerin Silke Heimsoth hat eigentlich nur einen Spaß machen wollen. Die Chefin eines Erotikladens namens "Pussy Pleasure" hat sich in der Corona-Isolation nämlich an Photoshop ausprobiert und ein Auto kurzerhand mit der Aufschrift "Dildo Taxi" versehen.

>> Ärzte warnen: Hört auf, mit Handdesinfektionsmittel zu masturbieren

Vibratoren, Gleitgel und Kondome

Der kleine Spaß wurde von vielen Kundinnen allerdings nicht als solcher erkannt und Silke bekam plötzlich viele Anfragen. Aus dem Photoshop-Versuch entstand also nun ein neues Konzept ihres Freuden-Ladens, der nun durch Duisburg tingelt. Vibratoren, Gleitgel und Kondome wird unter die isolierten Leute gebracht, die sich nun auch allein in der Isolation mit ein bisschen Pleasure versorgen können. Aus Anonymitätsgründen hat Unternehmerin Heimsoth allerdings auf die "Dildo-Taxi"-Aufschrift verzichtet.

>> Pornhub Premium wegen Coronavirus jetzt kostenlos für alle

>> Mario Adrion über seine asexuellen Tendenzen: "Fast alle meine Fans glauben, dass ich schwul bin"

Quelle: Noizz.de