Die Coronakrise sorgt gerade für eine weltweite Ausnahmesituation. Das machen sich so manche Langfinger zunutze: Am helllichten Tag bestehlen gerade als Krankenschwestern verkleidete Frauen Bürger in einer Gegend in Washington.

Die Polizei in Kennewick im US-Bundesstaat Washington konnte ihren Augen wohl kaum trauen, als sie aktuell die Aufnahmen von zwei Überwachungskameras im Zuge einer Ermittlung ansahen: Zwei Krankenschwestern beklauen darin Bewohner der Gegend, indem sie Pakete von deren Verandas mitnehmen. Die zwei Frauen tragen Kittel, einen Krankenhausausweis und Handschuhe und scheinen nur kurz nach der Auslieferung von Paketen eben diese einfach am helllichten Tag einzustecken.

Zwei Frauen in Krankenschwestern-Outfits klauen Pakete kurz nach Auslieferung

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dass es sich um echte Krankenschwestern handelt, erscheint der Polizei eher unwahrscheinlich, wie "TMZ" berichtet. "Die Krankenschwestern, die wir kennen, geben ihre Zeit und ihr Leben und nehmen glücklicherweise nur die Vitalwerte ihrer Patienten (nicht ihr Eigentum)", so das Kennewick Police Department. Die Beamten ermitteln und bitten um Hinweise.

>> Frau verliert Job wegen Corona – jetzt verkauft sie virale Picknick-Tische für Eichhörnchen

>> Corona: Rentner stirbt am gleichen Tag wie Ehefrau – weil er ohne sie nicht mehr leben will

jr

  • Quelle:
  • Noizz.de