So hatte sich das Unternehmen das sicher nicht vorgestellt ...

Der Amazon-Händler „My-Handy-Design” hat einer Künstlichen Intelligenz einen – eigentlich – simplen Auftrag gegeben: Sie soll im Internet nach den beliebtesten Fotos suchen – und diese auf Smartphone-Hüllen drucken.

Spritzen auf Smartphone-Hülle

Wie die Seite „iflscience.com” berichtet, solltenes eigentlich Sonnenuntergänge werden, verliebte Pärchen, Blumen, sowas eben. Bilder, die Leute gerne mit sich rumtragen, ein Verkaufserfolg sollte das werden.

Doch der Bot hatte seinen eigenen Kopf und designte Hüllen mit Kokain, Heroin-Spritzen, unschönen Fußnägeln, Erwachsenenwindeln... Eigentlich genau solchen Fotos, die man nicht öffentlich auf seiner Hülle haben möchte.

Zu kaufen gibt es die Produkte aber trotzdem noch, sie kosten um die 23 Dollar, verstörte Blicke inklusive, der Bot war nämlich fleißig und hat gleich 31.000 Hüllen kreiert.

Hülle mit Erwachsenen-Windel
Unappetitliche Fußnägel fürs Telefon
Tampon-Print fürs Smartphone
Die Kokain-Hülle

Quelle: Noizz.de