Bier wird teurer

Isabell Finzel

Politik, News, Lifestyle
Teilen
Twittern
Der klassische Bierkasten wird teuerer Foto: Manfred Richter / pixabay.com

Freunde des flüssigen Goldes müssen jetzt stark sein!

Bier in der Flasche ist in Deutschland deutlich teurer geworden. Mehrere namhafte Biermarken wie Krombacher, Bitburger, Veltins und Radeberger haben in den letzten Wochen die Preise an den Handel erhöht – das berichtet die WELT.

In Super- und Getränkemärkten kostet demnach ein Kasten Bier etwa einen Euro mehr. Die „Lebensmittel Zeitung“ gibt für Marken-Bier einen Durchschnittspreis von 14,79 Euro an. Noch vor einigen Wochen lag der Preis etwa bei 13,79 Euro.

Krombacher ist mit einem Preis von 14,99 Euro einer der teuersten Bier-Marken. „Deutlich gestiegene Preise für Energie, Löhne, Logistik und auch Rohstoffe haben diesen Schritt nötig gemacht“, sagte ein Sprecher der WELT. Schließlich sei die letzte Erhöhung mittlerweile zehn Jahre her.

Außerdem haben die Brauer mit einem Markteinbruch zu kämpfen: Im vergangenen Jahr haben deutsche Brauereien nur noch 93,5 Millionen Hektoliter Bier produziert, das heißt so viel wie zuletzt vor der Wiedervereinigung.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen