Die Club-Szene trauert.

Das "House of Weekend" ist in der Elektro-Szene vor allem bekannt durch die exponierte Lage des Clubs. Über den Dächern Berlins vom 12. bis 15. Stock wird im Haus des Reisens am Alexanderplatz hier jedes Wochenende getanzt. Nun ist der bekannte Rooftop-Club tief bestürzt über den plötzlichen Tod ihres Bar-Managers.

Der erst 31-jährige Kamil ist laut Polizeimeldung wahrscheinlich von einem LKW überfahren worden.

BILD spekulierte daraufhin, dass der junge Mann vielleicht von einem Müllauto erfasst worden sei. Seine Leiche war in der vergangenen Woche auf einem Müllberg im Berliner Stadtteil Kreuzberg am Lausitzer Platz gefunden worden.

Neben rund 45 Müllwagen der Berliner Stadtreinigung, die die Überreste des "Myfests" zum 1. Mai über Nacht beseitigt hatten, waren auch zahlreiche LKW unterwegs, um die Bühnen wieder abzubauen.

Bisher gibt es keine Zeugen für den Verkehrsunfall, darum bittet die Berliner Polizei um Mithilfe bei der Suche nach Zeugen. Auch der Club "House of Weekend" bittet auf ihrer Facebook-Seite um Hinweise zur Aufklärung des plötzlichen Todesfalls von Kamil.

Nun soll die Leiche des Barkeepers obduziert werden, um zu klären, ob nicht gesundheitliche Probleme, Drogenmissbrauch oder der Unfall die Todesursache gewesen sein könnte.

Quelle: Noizz.de