Niemand weiß den tatsächlichen Namen von Streetart-Künstler Banksy – dafür jetzt aber ganz Instagram, wie sein Badezimmer aussieht. Das hat er in der Corona-Quarantäne nämlich originell verziert – und damit seine Frau ordentlich genervt.

Was macht ein Streetart-Künstler, der nicht mehr auf die Straße gehen kann? Klingt wie der Anfang von einem Flachwitz – und endet auch ganz schön lustig. Denn Banksy, einer der bekanntesten Streetart-Künstler unserer Zeit, der seine Kunstwerke sonst auf der ganzen Welt verteilt, lässt sich von der Corona-Quarantäne nicht unterkriegen – und bemalte kurzerhand seine eigenen vier Wände. Richtig gehört: Der Künstler, von dem wir weder Namen noch Aussehen kennen, hat nun ein Foto seines Badezimmers auf Instagram geteilt. Hier ist es:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ein wahres Meisterwerk zum Thema "Urinieren". Während eine Banksy-typische Ratte die Klorolle zum Laufrad umfunktioniert, pinkelt eine andere im Stehen vom hochgeklappten Klodeckel aus in die Toilette. Dazu schreibt Banksy: "Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite."

>> Was macht eigentlich so ein Showrunner?

Wirklich Banksys Badezimmer?

Alle Welt reißt sich um ein Kunstwerk von Banksy – nur seine Frau hat nicht so richtig Bock drauf? Wie gern würden wir einen Blick in diesen verrückten Ehealltag werfen! Das Foto vom verzierten Badezimmer ist ja schon mal ein Anfang – auch wenn eher fraglich ist, ob es sich tatsächlich um das Badezimmer des Künstlers handelt. Bei der sonstigen Geheimniskrämerei um seine Identität, ist ein solch intimer Einblick in sein Privatleben doch eher unwahrscheinlich.

>> Coronavirus ist Schuld: Lady Gaga wird neues Album "Chromatica" später droppen

>> Dance it out! 10 Songs, die deine Isolation zur Party machen

  • Quelle:
  • Noizz.de