Der Bagger allein kann es nicht wegtragen...

Um neue Umkleidekabinen zu bauen, wurden Bauarbeiten auf dem Hamburger Sportplatz des Vereins Billestadt-Horn vorgenommen. Eigentlich alles normal. Doch irgendwann stoß der Bagger auf etwas Steinhartes, was er nicht abtragen konnte.

Es war ein gewaltiges Hakenkreuz! Das Hakenkreuz ist aus Beton und vier mal vier Meter groß. Vor Jahrzehnten stand genau an dieser Stelle ein Denkmal, was abgerissen wurde, sagte Joachim Schirm, Vorsitzender des ansässigen Sportvereines.

Das Hakenkreuz wurde im Hein-Kling Stadion in Hamburg gefunden Foto: Christian Charisius / dpa picture alliance

Das Denkmalschutzamt ist inzwischen informiert. Die Sprecherin sagt, dass das Hakenkreuz so schnell wie möglich entfernt werden soll. Da das Hakenkreuz allerdings aus Beton besteht, kann es kein Bagger wegtragen. Stattdessen muss es mit einem Presslufthammer zerstört werden.

Quelle: Noizz.de