Er dachte es wäre ein unheimliches Vermögen – doch der "Schein" trügt.

Vielleicht muss man einfach selber einmal das Glück gehabt haben, einen 500€ Schein in der Hand zu halten, um eine Fälschung zu erkennen. Ein 56-jähriger Mann aus Frankfurt war offenbar noch nicht so Schein-affin, als er einen unglaublichen Fund in der Bio-Mülltonne hinter seiner Bäckerei machte.

160 zusammengeschweißte Bündel von 500€ Scheinen, gesammelt in einem Koffer in der Mülltonne. Gesamtwert: Acht Millionen Euro. Anstatt sich seines Glückes zu erfreuen, brachte der brave Bäcker seinen Schatz zur Polizei. Sein Karma kommt ihm zu Gute, denn die Polizei entlarvte die Scheine als extrem gut gemachtes Spielgeld.

Hättet ihr es erkannt? Vielleicht hilft ein näherer Blick auf das Vermögen:

Und? Das entscheidende Detail entdeckt?

Immernoch getäuscht? Geben wir dem Ganzen mal eine ganz genaue Inspektion:

Jetzt vielleicht?

Ihr seht immernoch keinen Unterschied zum Original? Ich auch nicht. Aber spätestens beim Falschgeld Check an der Kasse wäre das Undercover-Spielgeld aufgeflogen. Und dann hätte der Mann aus Frankfurt wohl einiges an Erklärung nötig gehabt.

Quelle: Noizz.de