Autsch!

Seit Kurzem steht Ariana Grande in London – als Wachsfigur. Den rechten Arm in die Höhe gestreckt, in der linken Hand ein Mikrofon: so ist Sängerin Ariana Grande jetzt in der Ausstellung von Madame Tussauds zu sehen. Die Figur der US-Popstars ist schon zwei Jahre alt und steht eigentlich in einem Madame Tussauds-Ableger in Blackpool.

Für ihren fünf Wochen langen Auftritt in London – neben anderen Musikstars wie Ed Sheeran, Adele, Miley Cyrus und Freddie Mercury – bekam sie aber ein neues Make-up und ein neues Outfit. Über Aris Klamotten durften ihre Fans zuvor via Social-Media abstimmen. Mit dem Ergebnis sind ihre Anhänger mehr als unzufrieden.

>> YouTube-Star Bibi bekommt ein Hologramm in Madame Tussauds

Hohen Stiefel und der lange Pullover, ein klassischer Ari Look. Am Outfit haben die Fans der 25-Jährigen dann auch nichts auszusetzen. Ihnen ist vielmehr das Gesicht der Musikerin ein Dorn im Auge. Auf Twitter schreibt ein User: "respektlos!" Ein anderer: "Gott sei Dank sind es nur fünf Wochen, die sieht ihr gar nicht ähnlich. WTF?" Die Wachsfigur sehe aus wie Ariana Grande auf Crack, heißt es in einem anderen Kommentar.

Autsch.

Hier zum Vergleich: die echte Ari.

[Zusammen mit: dpa]

>> Ariana Grande hängt mit BTS-Jungkook ab und wir rätseln sofort, was das bedeutet

Quelle: Noizz.de