Eigentlich war sie wegen etwas ganz anderem vor Ort.

Telby F. aus dem US-Bundesstaat Kentucky sollte sich im Gericht nämlich für eine Reihe von terroristischen Drohungen verantworten. Doch dann musste die 24-Jährige auf den Richter warten, weil dieser spät dran war.

Zeit, die Telby F. nutzen wollte: Im Wartezimmer versuchte sie, drei anderen Leuten Crystal Meth zu verkaufen. Der Plan ging nach hinten los. Ein Sicherheitsbeamter aus dem Gericht hörte alles mit.

Als Telby F. bemerkte, dass sie aufgeflogen war, versuchte sie, zu entkommen, rannte aus dem Gebäude und sprang in ein Auto. Ein Freund versuchte, den Wagen aus dem Parkplatz zu manövrieren, scheiterte daran, als er das Fahrzeug nach etwa fünf Meter in einen kleinen Fluss setzte.

Die Beamten nahmen beide fest und entdeckten im Kofferraum des Autos die Drogen. Der nächste Gerichtstermin kommt also bestimmt ...

Quelle: Noizz.de