Alk-Leichen und Polizei: Abi-Party mit 1000 Schülern eskaliert komplett

Teilen
734
Twittern
Im Schlosspark verblieben Müllberge Foto: Peter Steffen / dpa picture alliance

Warum immer nach Spanien, wenn man sich auch hier zuballern kann?

Die Polizei in Karlsruhe hat am Mittwochabend eine Abifeier mit etwa 1000 Schülern beendet. Nötig wurde der Einsatz, weil der Rettungsdienst nicht mehr mit dem Versorgen der Alkoholleichen hinterherkam. Innerhalb von drei Stunden gingen mehr als zehn Notrufe von besorgten Mitschülern ein.

Karlsruhes Gymnasiasten treffen sich jedes Jahr nach den schriftlichen Abiturprüfungen für eine Feier im Schlosspark. Doch dieses Jahr übertrieben es die Schulabsolventen etwas. Den Angaben der Polizei zufolge verlief die Räumung des Geländes friedlich. Es seien elf Platzverweise ausgesprochen worden.

Dabei können die Abiturienten froh sein, dass sie ihr Saufgelage in Deutschland und nicht in der Abifahrt-Hochburg Lloret de Mar veranstaltet haben. Die „Mossos“ (katalanische Polizei) verstehen bezüglich übermäßigem Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit bekanntlich weniger Spaß.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Zusammen mit dpa

Kommentare anzeigen