7 weitere haben Schaden genommen.

Sieben Menschen zwischen 18 und 29 sind nach einem EDM-Festival in Vietnam vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. Weitere Menschen seien nach dem Vietnam Electronic Weekend in Hanoi verletzt, eine genaue Anzahl sei jedoch nicht bekannt, berichteten staatliche Medien des südostasiatischen Landes am Montag. Welche Substanz im Spiel gewesen sei, will die örtliche Polizei nicht öffentlich machen.

Ein Patient sei auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, die anderen im Krankenhaus, berichtete das Portal „Vnexpress“. Viele Menschen würden behandelt, sagte die Sprecherin des Tay Ho Distrikts, in dessen Wasserpark das Festival mit Tausenden Besuchern stattfand, dem Portal.

Ein Festivalbesucher sagte der Seite „zing.vn“, viele Menschen hätten Aufputschmittel genommen. Das Vietnam Electronic Weekend war eines der größten jemals in Hanoi veranstalteten Elektro-Festivals. Headliner waren internationale DJs wie Ben Nicky, Yellow Claw und Headhunterz.

Headhunzerz meldete sich noch von Hanoi aus via Instagram zu Wort und schrieb, dass auf zwei Festivals, auf denen er aufgetreten ist, Menschen gestorben seien – nämlich auch beim DefQon.1 in Australien:

Ben Nicky, ein weiterer Headliner, geht in seinem letzten Post nicht auf die Toten ein. Er schreibt, dass er jetzt sechs Tage frei habe und sich auf seine PlayStation und neue Tattoos freuen würde.

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de