Die Polizei musste sogar mit Spezialisten anrücken!

Würstchen sind nicht nur bei uns Menschen beliebt – jetzt sind auch die Bienen auf den Geschmack gekommen. Das Problem dürfte auch uns Deutschen nicht unbekannt sein - dieses Jahr sind die Wespen besonders aktiv unterwegs.

Am New Yorker Times Square haben sich knapp 40.000 Bienen auf dem Schirm eines Hotdog-Standes niedergelassen. Und wer ist schuld? Die Hitze! Den Tieren war es in ihren eigentlichen Schlupflöchern unter den Dächern Manhattens wohl einfach zu warm. Da kann man sich schon mal verirren.

[Auch interessant: Dieser Mann nimmt eine Bienen-Dusche]

Nur blöd, dass die vielen Insekten auch die Kundschaft vergraulten.

Schließlich wurden zwei Bienenspezialisten eingesetzt, um die verwirrten Tiere einzusammeln und sicher in einem Behälter zu verstauen. Kein leichtes Problem, denn die Honig produzierenden Brummer stehen unter Naturschutz! Nach einer Dreiviertelstunde war es dann schließlich geschafft.

Jetzt sind die Bienen sicher in ihrer neuen Heimat auf Long Island angekommen und können sich neue Schlupflöcher suchen.

Quelle: Noizz.de