"Sobald jetzt der Song kommt, denkt jeder gleich: der schwule Arsch-N***a."

Wenige Tage ist es erst her, dass der erfolgreichste Rapper unserer Tage, Lil Nas X, sich als schwul geoutet hat. Das Echo darauf war riesig.

Und die Reaktionen reißen nicht ab. Auch jetzt nicht. In einem Interview, aus dem Online-Medien zitieren, hat Young Thug nun gesagt, Lil Nas X hätte sich lieber nicht als schwul outen sollen.

Er sagte: "Ich glaube, er hätte das lieber nicht aller Welt sagen sollen, denn heutzutage, Motherf***ers, ist alles nur Verurteilung. Es geht gar nicht mehr um die Musik. Und sobald jetzt der Song kommt, denkt jeder gleich: der schwule Arsch-N***a."

Young Thug fügte später hinzu, es sei kein Fehler gewesen, er sorge sich jedoch, was künftig sein werde: "Es war keine schlechte Idee, wahrscheinlich sogar der beste Zeitpunkt, um es zu tun. Während des Pride Month (...)."

Also alles cool? Sieht so aus. Bisher.

pbl

>> Rapper Lil Nas X outet sich auf Twitter als schwul

>> Rapper Lil Nas X reagiert auf den Backlash zu seinem Coming-out

Quelle: Noizz.de