Ein „Make America Great Again“-Mittelfinger an US-Pöbel-Präsident Donald Trump zum Beispiel.

Hach, Kanye. Das dachte ich 2018 fast wöchentlich in mindestens einer unserer täglichen Redaktionssitzungen, in denen wir die Themen für NOIZZ besprechen und mitunter auch heftig diskutieren. Denn Stoff für Debatten hat uns der Rapper jedenfalls geliefert, der immer öfter einfach nur als Rüpel auffällt, der Randale macht und Rants auf Twitter tweetet.

>> Checkt hier die vergangenen 141 Kanye-bezogenen News. You're welcome.

Und irgendwann wurden wir einfach müde, uns den manischen Zirkus, den der anscheinend bipolar Gestörte da unter den Augen der Öffentlichkeit hilflos aufführt, mit anzusehen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich hatte mich oft gefragt, ob es nicht sogar ein bisschen ethisch verwerflich ist, über seine Ausfälle zu berichten. Ich meine: Klar, Kanye ist nun mal eine Person des öffentlichen Interesses, sucht das Rampenlicht und genießt durch diesen Promi-Status auch jede Menge Privilegien. Er hat sich das so ausgesucht, ja, sogar erarbeitet und verdient auch Aufmerksamkeit und Geld an solchen medialen Provokationen auf Social Media, die sich als Promo natürlich gut vermarkten lassen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Zum Beispiel für seine Pornhub-Kollabos, seine politisch-peinliche Blexit-Mode-Linie oder das Album Yandhi, das noch auf sich warten lässt, obwohl es immer wieder mit größenwahnsinnig großen Tönen angeteast wird.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> So revolutioniert Pornhub die Musik- und Mode-Industrie

>> Kanye West erklärt, warum sein neues Album „YANDHI“ angeblich noch nicht kommt

Kim Kardashian West, Reality-, Porno- und Internet-Star und Kanyes Frau und Mutter seiner Kinder, pusht ihren Ehemann und Überflieger, der ab und zu eben öffentlich abstürzt, in seinen Visionen und Wahnvorstellungen. Sie nimmt ihn auf Insta und Twitter in Schutz, wenn er mal wieder Beef mit fast jedem Rapper anfängt – Drake, Jay-Z, Travis Scott, aber auch Ariana Grande, Lana Del Rey und viele mehr. Oder sie modelt für seine Yeezy-Sneaker oder seine Modelinie, sie nennt ihn bestimmt auch Ye, weil er eben so genannt werden will.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und mein „Stronger“-Herz weint. Denn: Ich bin schon so lange, lange, lange ein treuer Fan von Kanye und seiner Kunst. Ich fand seine Auftritte immer irgendwie doch lustig, mutig, außergewöhnlich genug, hatte öfter einen wahren Kern in seinen Vorwürfen an die Rap- und Kunst-Szene entdeckt und feierte die Zukunftsmusik, die er in meinen Augen spielte: mit seinen Alben, seinen Musikvideos, seinem Merch und seinen Produktionen außerhalb der Branche, erschien er mir oft etwas missverstanden, seiner Zeit etwas voraus. Ich freue mich, trotz aller Kontroversen, sogar immer noch auf sein angebliches neues Album, was wahrscheinlich eh nie erscheinen wird.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber dann traf Kanye die (Fehl-)Entscheidung, eine irre, manipulative, dafür kurvige und berühmt-berüchtigte Frau aus dem Kardashain-Clan zu daten, zu heiraten, zu schwängern und ab da an nahmen seine skurrilen Aussagen und Taten überhand.

>> Diese Frau dichtet Poesie – Inspo hat sie durch Kyle Jenners Insta-Selfies

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Krude Kommentare über #MeToo und Drogen-Missbrauch, in Schutz nehmen von mutmaßlichen Vergewaltigern, weil es bei den Vorwürfen um den verstorbenen Rapper XXXTentacion geht, fragwürdige Statements zur Schuld-Frage der Sklaverei und eine unreflektierte Freundschaft, später ein Bruderbündnis und jetzt quasi drachenmagische Infantilen-Liebe zwischen ihm und US-Präsident Donald Trump. Jenes Staatsoberhaupt, dass sich rühmte als Ex-Reality-Show-Master und Immobilien-Hai, der Grenzen-Geflüchtete hinter eine Mexico-Mauer sperren und „women by their pussys“ grabbeln wollte.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> „Verhaftet den Präsidenten!“ – Rapper Ice Cube droppt Anti-Trump-Song

2018 folgte eine bizarre News nach der anderen, in der das Schlagwort Kanye West schon fast eine sarkastisch-makabere Strahlkraft gewonnen hatte. Deshalb haben wir eine Wunsch-Liste recherchiert.

Diese 8 Anti-WTF-Aktionen wünschen wir uns von dem Rapper für das Jahr 2019

Und darüber berichten wir dann auch mindestens genau so gerne, wie über die vergangenen 365 Kack-Aktionen im vergangenen Jahr 2018 …

1. Kanye West nennt sich endlich wieder Kanye West

Ja, wir fanden es ja alle niedlich, dass sich Kanye nur noch „YE“ nennen will. Kürzer, klingt irgendwie mächtig und lässig und so gar nicht erwachsen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber Kanye ist nun mal erwachsen oder sollte sich eben in Zukunft reifer verhalten. Zu sich und seiner Künstler-Identität der 90er-Jahre zurückfinden. Und am besten von dem Nachnamen-Doppel Kardashian trennen. Also von seiner Noch-Ehefrau und Kindesmutter Kim Kardashian.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

2. Sein lächerlich leichtes Passwort bekommt ein Upgrade

„LOL!“ dachte sich die Welt, als sie von Kanye West Smartphone-Code erfuhr: Derselbe Mann, der laut eigenen Twitter-Tweets manisch-panische Angst vor Gedanken-Kontrolle und mentalem Diebstahl hat, tippt vor laufenden Live-Kameras, deren Aufnahmen überall in Amerika gestreamt wurden, das Handy-Passwort „0000“ in sein Phone. Wow. Was ein Larry.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wir hoffen also, Kanye West schützt seine kreativen Ergüsse in Form von Keynotes auf seinem Phone in Zukunft so, wie er immer einen Aufstand darum macht.

>> Das sind die 30 schlechtesten Passwörter 2018

>> Warum du dein Twitter-Passwort ändern solltest

3. Er konzentriert sich voll auf seine neue Musik und droppt endlich sein angekündigtes Album „YANDHI“

Wenn die kreativen Ergüsse dann wieder geschützt und fokussiert fließen, freuen wir uns auf ein Ergebnis des schier nie enden wollenden West-Stromes an Songs, statt Schlagzeilen. Denn seine Hits wie „Gold Digger“, „Stronger“, „Black Skindhead“, „Homecoming“, „N*gg*as in Paris“, beweisen, zu welchen Genie-Streichen der Gute dann doch in der Lage ist. Konkurrenzlos. Was uns zum nächsten Punkt führt.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Denn klar ist, wenn Kanye so weiter macht, geht er weiter so leer aus wie bei den Grammy-Nominierungen 2019 …

>> Kanye West ist der Loser der diesjährigen Hip-Hop-Grammys

4. Kanye, bitte vertrag' dich mit Drake, Jay-Z, Ariana Grande, Lana Del Ray, Travis Scott und allen anderen …

… und hol' sie dir, statt sie gegen dich aufzubringen, auf deine Seite zurück – als Feature auf deiner Platte. Denn wir wissen ja, wie geil das klingen kann!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ja, wir wissen schon, dass du da eigentlich so gar keinen Bock drauf hast und das Ganze so sehr anders, und vor allem so gar nicht einsiehst. Trotzdem: Wenn sich mehrere langjährige Freunde, gut gesonnene Kollegen und Weggefährten langsam, aber sicher von dir abwenden, dann ist das doch ein deutliches Zeichen, das etwas schief läuft.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber vielleicht hilft dir eine Therapie, denn: wie der SNL-Comedian Pete Davidson, Ariana Grandes Ex, vor einer Weile treffend zu dir sagte: Keine Medikamente zu nehmen, ist kein Grund dafür, sich dank mentaler Probleme wie ein Arschloch zu benehmen. Was uns zum nächsten Punkt auf der Wunschliste bringt. Dem wohl wichtigsten auch …

5. Bitte besuch einen guten Therapeuten und nimm' im Notfall Medikamente

Psychische Probleme sind kein Tabu, selten die Schuld des Betroffenen alleine und eine echt schwere Belastung für den Betroffenen und das Umfeld. Gerade deswegen ist es so, so, so wichtig, sich Hilfe zu suchen, wenn man mit der Realität oder seiner Fantasie struggle hat, wenn man Druck oder chronische Depressionen hat, wenn man ernste Suizid-Gedanken hat oder auffällig häufige, heftige Wutanfälle.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

All das scheint auf Kanye West zuzutreffen, und er selber hat seine Diagnose „Bipolare Störung“, eine Verhaltensstörung, die gut behandelbar ist, oft bestätigt – und in kranken Phasen dann genauso oft dementiert. Sein Breakdown ist erst 2017 passiert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sein bis dato letztes Album spielt auf dem Cover sogar auf die Krankheit an. Kanye nutzt zwar Musik als Schreibtherapie, singt zum Beispiel in „Yikes (ye)“ über seine manisch-depressiven Phasen, seine Medikamente und Sucht und Ängste.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und wir begrüßen den Mut, offen zu seiner Manie zu stehen, aber diese Worte bleiben leere Hülsen, wenn Kanye sich keine professionelle Hilfe sucht. Klar, er kommt irgendwie mit dem Alltag und seinem Leben noch klar, aber dafür dient auch die soziale Blase, in der er sich wie ein störrischer König benehmen darf. Nicht jeder hat dieses Privileg, und Kanye könnte seinen Einfluss nutzen und mit gutem Beispiel gegen das Tabu vorgehen und sich für mentale Gesundheit einsetzen.

>> Über 7.000 Berliner fordern einen gesetzlichen Feiertag – für ihre Psyche

>> Studie zeigt: Schlafentzug macht dich ängstlich, einsam und unsympathisch

6. Mental-Health-Mode made by Kanye wäre 100-mal sinnvoller, als die blöde Blexit-Kollektion für Donald Trump

Falls du nicht weiß, wovon wir gerade eigentlich reden oder, genauer gesagt, worüber wir gerade genau schreiben: Hier siehst du den strangen politischen Merch, den Kanye für eine umstrittene, schwarze Republikanerin gemacht hat. Und so toll wir Mode mit message auch finden – diese Botschaft für die Black Community, die eine Pro-Trump-Aktivistin bewirbt, ist einfach total ohne Stil.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Da fänden wir es viel stylischer, wenn Kanye seinen Mut zu Mental Health plakativ designen und tragen würde.

>> Wie dieser Design-Pulli gegen den Klima-Wandel kämpft

>> Mit dieser schicken Sport-Street-Style-Jacke rettest du Wale in der Ostsee

7. Ein Date mit Angela Merkel oder Michelle Obama, statt einer Liebelei mit Donald Trump, Melania und Ugandas Diktator

Das war keine Sternstunde für Kanye. Eigentlich war er nach Uganda geflogen, um an seinem neuen Album zu arbeiten, fleißig und ambitioniert. Doch wieder einmal trat der Rapper in einige Fettnäpfchen – und während sich seine Wahl für Donald Trump noch rechtfertigen ließe, ist sein support für den Diktator Ugandas einfach fatal.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Ugandas Diktator will ernsthaft Social-Media-Steuer einführen

>> Trump will keine Trans-Menschen mehr anerkennen – so rebelliert die Welt

Als Sprachrohr für einen Schwulen-Feind, der seine eigene Bevölkerung versklavt und verhungern lässt, während Ye ihm im Hoodie die Hände schüttelt und ihm seine Sneaker schenkt – nope, uncool.

Wie wär's mal mit einem demokratischen Date?

Auf eine Runde Donald-Trump-Netflix-Doku produzieren mit den Obamas oder einen Chemnitz-Besuch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Muddi macht das schon …

  • Quelle:
  • Noizz.de