Geschätzter Aufwand der vertonten Liebeserklärung: zwei Minuten.

Es war die Kernschmelze der Celebrity-Romantik. Anfang Juni verkündeten US-Sängerin Ariana Grande und „Saturday Night Life”-Comedian Pete Davidson, dass sie ineinander die ganz große Liebe gefunden hätten. DIE Turteltäubchen wurden eins, nur zwei Wochen, nachdem Ari das Beziehungshandtuch geworfen und sich von Rapper Mac Miller getrennt hatte.

Anyways – die beiden gingen seither jedenfalls extremst steil in Sachen Liebestempo.

Gemeinsame Tattoos, gemeinsame Wohnung in New York City und dann steckte Pete der 25-Jährigen auch noch einen fetten Klunker der Sorte Verlobung an den Finger. Jetzt – rund zwei Monate nach Kniefall – beglückte die Bride-to-be ihre Fans mit ihrem vierten Studioalbum. „Sweetener” liefert mit „R.E.M”, „blazed” oder „borderline” etliche Songs, die nur so Pete schreien. Aber nur einer nennt das Kind beim Namen. Ari verewigte ihre Liebe zu ihrem Verlobten mit der Single „Pete Davidson”.

Und ja, nicht nur der Titel ist, sagen wir, minder-kreativ. Auch der Inhalt beschränkt sich auf das wohl Nötigste. Hier der komplexe Text ihrer Liebeshymne:

Hätte sich Ari angesichts ihres ganz persönlichen Liebesepos’ nicht doch etwas mehr einfallen lassen können?

Mmm, yeah, yuh

I thought you into my life, woah

Look at my mind, yeah

No better place or a time

Look how they align

Universe must have my back

Fell from the sky into my lap

And I know you know that you're my soulmate and all that

I’m like ooh, ooh

My whole life got me ready for you, ooh

Got me happy, happy

I'ma be happy, happy, yeah

I'ma be happy, happy

Won’t get no crying from me, yeah

Gonna be happy, happy

I'ma be happy, happy

I'ma be happy, happy, yeah

Gonna be happy, happy

I'ma be happy, happy

I'ma be happy, happy, yeah

Gonna be happy, happy

I'ma be happy, happy

I'ma be happy, happy

Oder zielte Ari mit ihren minus-komplexen Lyrics etwa darauf ab, dass auch der einfach gestrickteste Zuhörer die Message versteht? Pete Davidson = happy. Wir verstehen.

Quelle: Noizz.de