Die Rapperin hat keinen Bock auf einen Konflikt zwischen den USA und Iran.

Cardi B gehört zu den Rap-Größen, die sich wohl am meisten politisch engagieren. Die Rapperin ist eine leidenschaftliche Supporterin des Demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders und übt immer wieder Kritik an Trump und seiner Regierung. Nachdem vor einigen Tagen der iranische General Qassem Suleimani von den USA in einem Luftangriff ermodet wurde und der Iran Rache angekündigt hat, überdenkt Cardi jetzt sogar ihre US-Staatsbürgerschaft.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ausgelöst wurde die Idee, sich für eine nigerianische Staatsbürgerschaft zu bewerben, von den den unzähligen Memes, die sich gerade mit einen befürchtetem dritten Weltkrieg beschäftigen. "Das ist kein Witz, besonders, wenn man aus New York ist. Es ist traurig, dass dieser Mann amerikanische Leben in Gefahr bringt. Das Dümmste, was Trump bisher gemacht hat. Ich beantrage die nigerianische Staatsbürgerschaft", schrieb die junge Mutter bei Instagram.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Danach postete sie unter anderem ein Bild ihres Ehemanns Offset in traditioneller, nigerianischer Kleidung, mit dem Kommentar: "Überzeugt ihn, mit mir umzuziehen." Auch Fotomontagen von sich selbst und ihrer Tochter Kulture postete sie bei Twitter.

>> Was Bernie Sanders zu Rap, Cannabis und Sneaker sagt

>> Cardi B, der "Stranger Things"-Cast & Co.: So viel verdienen TV-Stars pro Episode

  • Quelle:
  • Noizz.de