Du kannst ihn immer noch buchen. Aber vielleicht lehnt er deinen Auftrag ab.

Christian Horsters ist nicht einfach nur Christian Horsters. Anno 2010 wurde er zum DJ der guten Laune. Das Video, auf dem er bei einer Hochzeitsfeier auflegt, hat damals das Internet gesprengt. Bis heute können wir es nicht angucken, ohne zu lächeln.

Der DJ der guten Laune ist inzwischen 61 Jahre alt. In der Zeit nach dem Viral-Hit spielte er Sets in den großen Metropolen Europas, sogar in Australien. „Ich habe damals viel Geld verdient”, erzählt er in einem Interview mit der Neuss-Grevenbroicher Zeitung.

Man kann ihn immer noch buchen, allerdings nur für maximal zwei Stunden. Er bietet auch mehr als die David-Guetta-Songs von damals, nämlich unter anderem Rock-Klassiker oder 60er.

Der DJ der guten Laune hat seine Prinzipein

Der DJdgL tritt aber nicht für jeden auf. Er schreibt auf seiner Website: „Da der DJ der guten Laune sehr bewusst im Bezug auf Umwelt und Ernährung ist, nimmt er nur noch Engagements an, die in dieser Hinsicht Akzente setzen.”

Tagsüber engagiert sich Horsters gegen Lebensmittelverschwendung, ist Organisator bei Projekten wie „Retten Sie Brot“ in Köln. Zum Beispiel fährt er dafür nachts Bäckereien an und sammelt Brot ein, das sonst in den Müll kommen würde. Christian Horsters ist jetzt sozusagen der DJ der guten Taten.

Quelle: Noizz.de