"Nur weil ein reicher Typ mit dem ich was habe meine p**sy so feiert."

Ihre Brüste sehen aus wie zwei Cupcakes mit Sauerkirschen, während sie aus einer riesigen Torte mit der Aufschrift "Boss Bitch" hüpft: Katja Krasavice hat ihr neues Musikvideo "Sugar Daddy" veröffentlicht. Die eigentliche News: Ein "reicher Typ, mit dem sie was hat" soll der YouTuberin ein verdammt großzügiges Geschenk gemacht haben. Eine Million Euro in bar – mehr Sugar Daddy geht nicht.

>> Sex-YouTuberin Katja Krasavice komplett nackt – in ihrem Kalender für 2019

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf einem Instagram-Foto sieht man Katja, wie sie sich in roter Unterwäsche und schwarzen High-Heels auf einem Bett rekelt, das mit Geldbündeln übersät ist. "Ich weiß nicht ob ich heulen oder lachen soll", kommentiert die Blondine ihren Post. Ihr Sugar-Daddy soll ihr Mal eben eine Millionen Euro in bar geschenkt haben. Als Dank, so Katja, hat sie ihm einen Song gewidmet – das Geld annehmen wolle sie aber nicht. Dass es sich dabei um eine PR-Aktion handelt, scheint sie zu bestreiten. "Das ist kein Spaß", schreibt sie. "Wer sich auskennt, sieht auch, dass die Scheine echt sind!"

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ob die Scheine wirklich echt, das Geld wieder zu Bank gebracht, oder wirklich von einem Sugar-Daddy stammen, weiß wohl nur Katja selbst. So oder so: Die selbst ernannte "Million Dollar Pussy" schreibt, dass sie die Kohle selbst verdienen möchte. Mit ihren YouTube-Videos scheint sie dabei auf den besten Weg zu sein. "Gucci Girl", das vor knapp einem Monat hochgeladen wurde, hat bereits über 10 Millionen Aufrufe.

>> Katja Krasavice bietet CDU-Jüngling Philipp Amthor Mitleids-Sex an

Mit ihrem Song "Dicke Lippen" war sie Anfang April vergangenen Jahres auf Platz eins der Single-Charts – und hat sogar Capital Bra vom Thron gestoßen. Auch "Sex Tape" und "Doggy" waren Charthits. Es besteht also kein Zweifel daran, dass sie mit ihrem kommenden Album "Boss Bitch" am 17.01.2020 jede Menge Cash verdienen wird. Katja: Selfmade "Million Dollar Pussy"!

>> "Boss Bitch": Nackt-YouTuberin Katja Krasavice kündigt 1. Album an

  • Quelle:
  • Noizz.de