Jedenfalls geht er viral.

Der Rapper Valee macht gerade Schlagzeilen auf Social Media, diesmal aber nicht durch seine bahnbrechenden Flows, sondern mit seinem neuen Haustier: einem feuerroten Chihuahua. Feuerrot heißt hier WIRKLICH feuerrot. Komplett, von Kopf bis Pfote. Tatsächlich sieht das kleine Tier unfassbar süß aus, aber ist das nicht Tierquälerei vom Feinsten?

>> 50 Cent ist der König aller Internet-Trolle

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ganz ehrlich: keine Ahnung. Man weiß auch einfach nicht, wie genau Valee das gemacht hat. Er selbst schriebt auf Twitter, dass er ihm ein besonderes Essen gegeben habe, was auch immer das gewesen sein mag.

Hm. Flamingos in Zoos bekommen auch extra Karotten, um ihr prägnantes Rosa zu erhalten. Valees "Cliff Notez" dagegen sieht nicht so richtig nach natürlichem Karotin aus, sondern eher nach einer Tomate mit allen Sättigungs-Reglern auf 200.

Die Reaktionen auf Twitter und Instagram sind zu großen Teilen extrem abgeschreckt, viele beschimpfen den Rapper als Tierquäler. Es sieht im Video auch so aus, als sei der Boden viel zu heiß für das Tier. Ein bisschen Klarheit von seiner Seite ist da auf jeden Fall wünschenswert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Übrigens: Auch wenn er in Deutschland fast gar nicht bekannt ist, zählt Valee zu den einflussreichsten Rap-Pionieren des letzten Jahres. Seine einzigartigen Flows wurden bereits mehrfach von Superstars geklaut, die dann damit Gold und Platin gegangen sind. Am bekanntesten ist wahrscheinlich "FEFE" von 6ix9ine und Nicki Minaj. Ein Nummer-Eins-Song mit einem richtig markanten coolen Flow, den es vorher nur ein einziges Mal gab: Auf "Two 16's" von Valee, einem genialen 16er.

>> Gefakete Streaming-Zahlen: Hacker verrät, wie er Deutschrap-Charts manipuliert

  • Quelle:
  • Noizz.de